Mit Gesundheit gute Schule machen?! - Veranstaltungsdokumentation

Abschlussveranstaltung der DAK-Initiative "Gemeinsam gesunde Schule entwickeln" in Lüneburg

Gesundheitsförderung an Schulen wird oft mit den Begriffen Ernährung, Bewegung und Suchtprävention gleichgesetzt.
Nachhaltige Gesundheitsförderung in Schulen verlangt jedoch mehr. Isolierte Einzelmaßnahmen zur Gesundheitsförderung, die sich vornehmlich an die Einzelperson richten, müssen um Maßnahmen ergänzt werden, die auch diejenigen Prozesse und Strukturen einer Schule in den Blick nehmen, die sich maßgeblich auf die Gesundheit der Schulbeteiligten und die Qualität der Schule auswirken.
In einem Pilotprojekt hat die DAK-Initiative „Gemeinsam gesunde Schule entwickeln“ fünf Jahre lang insgesamt 30 Schulen zu einem umfassenden und tiefgreifenden Schulentwicklungsprozess angeregt. Die Schulen wurden dabei beraten und begleitet, sich zu einer guten und gesunden Schule zu entwickeln.

Am 16. Januar 2013 fand die Abschlussveranstaltung „Mit Gesundheit gute Schule machen?!“ in Lüneburg statt. Die präsentierten Projektergebnisse gaben Anlass, sich über Gesundheit und Schulqualität, notwendige politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, schulische Gelingensfaktoren und praktische Umsetzungsbeispiele auszutauschen.

Flyer zur Veranstaltung

Programmheft zum Download

tl_files/Bilder/Abschlussveranstaltung/DAK-44_breites Bild.jpg

Ablauf

11:00 Grußworte von Prof. (HSG) Dr. Sascha Spoun, Thomas Bodmer und Prof. Dr. Peter Paulus
11:20 Impulsvortrag: Die Vision einer guten gesunden Schule – Vorgehen der DAK-Initiative
11:40 Impulsvortrag: Was konnte die DAK-Initiative Gemeinsam gesunde Schule entwickeln“ erreichen? Erfolge und Ergebnisse
12:00 Kaffeepause
12:20 Impulsvortrag: Welche Startvoraussetzungen und Rahmenbedingungen begünstigen oder behindern den Erfolg eines umfassenden Projekts zur Förderung von Gesundheit und Schulqualität?
12:40 Rede von Dr. Bernd Althusmann, Kultusminister Niedersachsen: Gesund lehren und lernen – Gesundheitsförderung und Schulqualität in Niedersachsen
13:00 Mittagspause
13:30 Marktplatz mit Praxisbeispielen aus den Schulen: Wie wurde das Projekt an den Schulen umgesetzt?
14:00 Impulsvortrag: Transfer und Ausblick: Welche relevanten Erkenntnisse für Schulen, für die Gesellschaft und für die Politik haben wir gewonnen? Wie geht es weiter?
14:30 Kaffeepause
15:00 Podiumsdiskussion mit Referenten und geladenen Gästen zum Thema: Was muss in Zukunft getan werden, damit mehr gute gesunde Schulen entstehen können?
15:45 Fazit und Abschluss